WARTBERG.SCHULE

Herbrechtingen

Wartbergschule Herbrechtingen



Besucherzähler

Seit Januar 201286031

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Bei uns ist was los...

Schulanmeldung der Erstklässler im Schuljahr 2019/2020

Kinder, die zwischen dem 01. Oktober 2012 und dem 30. September 2013 geboren sind, werden in diesem Jahr schulpflichtig.

Eltern und Erziehungsberechtigte, die nördlich der Bahnlinie wohnen, melden Ihre Kinder an der Wartbergschule an.

Die Schulanmeldung findet dieses Jahr am Montag, 25.03.2019 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

Die Schulneulinge müssen persönlich vorgestellt werden. Bringen Sie bitte auch die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder das Familienstammbuch mit!

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, dürfen wir Sie bitten, Kinder deren Familienname mit den Buchstaben A – J beginnt, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr die Kinder mit dem Familiennamen von K – Z anzumelden.

Chemie ist das was knallt und stinkt

Die Schüler und Schülerinnen der dritten Klassen hatten das Glück sich zwei der begehrten Termine der Chemie-Wochen zu ergattern. So machte sich die Klasse 3b am 12. und die Klasse 3a am 18. Februar auf den Weg zur Zukunftsakademie nach Heidenheim.
Nach der Sicherheitseinführung durften die Kinder in weiße Kittel schlüpfen, Schutzbrillen aufziehen und Schwups sahen sie richtigen Chemiker/innen zum Verwechseln ähnlich.

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider... schon immer waren die Menschen von der Farbenpracht der Natur begeistert und versuchten sich und ihre Umwelt farbig zu gestalten. Die kleinen Experimentatoren färbten Stoffproben mit Hilfe von Heidelbeeren lila und extrahierten grünen Farbstoff aus Spinat oder Petersilie.
Es löst sich, es löst sich nicht... „Lea hat sich in Luft aufgelöst“, meinte Herr Heller. Sogleich stellte er die Frage: „Gibt es Sachen, die sich in Luft auflösen können?“ Welche Stoffe lösen sich in Wasser und welche nicht? Die Schüler/innen testeten beispielsweise verschiedene Feststoffe wie Kochsalz, Quarzsand, Haushaltszucker oder Kerzenwachs.
Stärke braucht der Mensch... Wie wird Stärke gewonnen und wie weist man sie nach? Die Kinder gewannen Stärke aus Kartoffeln und wiesen sie anschließend mit einer Iod-Lösung nach. Doch es blieb nicht bei den Kartoffeln...
Tusche, Tinte, Tintenkiller... Aus was wird Tusche eigentlich hergestellt? Welches Geheimnis bergen leuchtende Tintenfarben? Handelt es sich bei einem Tintenkiller um Hexerei? Die Drittklässler/innen gingen diesen Fragen auf den Grund.

Ganz nebenher lernten die kleinen Chemiker/innen Begriffe wie: Mörser, Pistill, Becherglas, Erlenmeyerkolben, Spatel, Pinzette oder Reagenzglas kennen. Am Schluss waren sich alle einig: „Der Ausflug hat sich gelohnt!“

mehr Bilder (hier klicken)

Gewaltprävention

Im Laufe der vergangenen Wochen hatten die beiden dritten Klassen regelmäßig Besuch von Herr Rübesam. Er ist der Leiter der Martial Arts Academy in Herbrechtingen – einer Schule für Kampfkunst und Selbstverteidigung, die aber auch soziale Projekte anbietet.

Der Schwerpunkt, der in Absprache mit den beiden Klassenlehrerinnen Frau Aßfahl und Frau Scheithauer gesetzt wurde, lag auf der Sozialisation und der Gewaltprävention. Die Schüler sollten lernen, sich füreinander einzusetzen, Gewalt zu erkennen und sich zu schützen.

Einmal wöchentlich kam dafür Herr Rübesam, der den Kindern Kurzfilme zu verschiedenen Themen wie Sachbeschädigung, Mobbing oder auch körperliche Gewalt zeigte und diese mit ihnen besprach. Wichtig war es immer zu erkennen, was genau passierte, und zu reflektieren, wie es einem selbst in einer solchen Situation gehen würde. Danach überlegten wir gemeinsam, wie man besser hätte handeln können. Neben den Kurzfilmen kamen auch Rollenspiele zum Einsatz, die die Schüler zu verschiedenen, passenden Themen selbst schrieben und vorführten.
Zusätzlich zur Theorie gab es auch praktische Übungen, die den Schülern sehr viel Spaß machten. Hier lernten die Schüler beispielsweise, ihre Stimme einzusetzen und eine entsprechende Körperhaltung einzunehmen. Auch das richtige Fallen wurde gelernt. Ebenso gab es aber auch Vertrauensübungen mit verschiedenen Partnern.

Als das Projekt zu Ende ging, waren die Kinder verständlicherweise etwas traurig, aber sie werden es sicherlich in toller Erinnerung behalten – jedes Kind bekam nämlich eine Teilnehmerurkunde! Für Herr Rübesam gab es ein selbst gestaltetes Plakat sowie eine große Packung Merci.

Trickfilm-AG an der Wartbergschule

Die Trickfilm-AG fand dieses Schuljahr zum ersten Mal statt. Die 16 Schülerinnen und Schüler der AG erstellten einen eigenen Stop-Motion-Film.
Ein Stop-Motion-Film besteht aus sehr vielen einzelnen Bildern, die in sehr schneller Abfolge hintereinander gezeigt werden. Dadurch entstehen bewegte Bilder.

In kleinen Gruppen überlegten die Kinder sich eine passende Geschichte. Anschließend bastelten sie Figuren und Hintergründe oder nutzten eigene Spielfiguren. Mit der App "Stop Motion Studio" nahmen sie bis zu 400 Fotos auf. Außerdem fügten sie ihren Geschichten Musik und Geräusche hinzu.

Am Ende schauten die Schülerinnen und Schüler in entspannter Kinoatmosphäre ihre Filme auf der großen Leinwand im Computerraum an. Alle hatten sehr viel Spaß und freuten sich sehr über ihre ersten eigenen Filme.

mehr Bilder (hier klicken)

Wartbergschüler auf großer (Theater-)Fahrt

Einem schönen Brauch folgend machten sich an zwei Mittwochen in den vergangenen Wochen fast 160 Schüler der Wartbergschule auf zum Besuch im Schnaitheimer Sasse-Theater.

Dort tauchten sie in das kalte Zauberreich der Schneekönigin ein, lernten den kleinen fiesen Saurengurkenkönig kennen und erlebten mit, wie dem netten Jungen Kai übel mitgespielt wurde, als er einen Spiegelsplitter ins Auge geschleudert bekam und von der Schneekönigin mitgenommen wurde. Seine Kameradin Gerda musste sich auf eine abenteuerliche Reise machen, um Kai zu retten und lernte dabei allerlei Zauberwesen kennen. Immer wieder nahmen die Nachwuchsschauspieler des Sasse-Theaters dabei die Wartbergschüler mit ins Geschehen hinein. Mit vielen Einwürfen nahmen die Kinder Anteil am Leben der Helden auf der Bühne. Nur gut, dass die Geschichte am Ende gut ausging – Kai wurde von Gerda gerettet und war schließlich wieder ganz der Alte!

So konnten die Wartbergschüler beruhigt die Heimreise antreten und ließen auf der Rückfahrt nach Herbrechtingen so manche Szene Revue passieren. Ein besonderer Ausflug bleibt in Erinnerung!

mehr Bilder (hier klicken)

Weihnachtsfeier in der Wartbergschule

Wie jedes Jahr um diese Zeit kam die Schulgemeinschaft der Wartbergschule zur Weihnachtsfeier zusammen.

Die Begrüßungsrede des kommissarischen Schulleiters Herrn Mayer stimmte auf das abwechslungsreiche Programm ein. Die Erstklässler starteten mit einem „Nussklappergedicht“ und erinnerten an den Nikolaus, der ein paar Wochen zuvor alle beschenkt hatte. „24 kleine Weihnachtsmänner“ der Klasse 2 zeigten auf, was bis zum Heiligen Abend alles passieren kann. Mit dem Lied „Schneeflöckchen“ und der Geschichte über „Die Wolke, die nicht schneien wollte“, hofften die Schüler auf weiße Weihnachten. Die größeren Kinder hatten tolle Gedichte und Theaterstücke eingeübt. Unter anderem wurde erklärt, „Warum es keine Weihnachtslärche gibt“ und warum man auch mit einem „Weihnachtshasen“ unter dem Baum rechnen muss. Das klassische Märchen „Sterntaler“ hingegen stimmte etwas nachdenklich. Natürlich durfte das beliebte Kinderlied „In der Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen. Ebenso verzauberte die Zirkus-AG, die seit dem 50-jährigen Jubiläum der Schule besteht, das aufmerksame Publikum mit ihrer Darbietung der Pois und Stäbe. Umrahmt wurde alles von den gemeinsam gesungenen Liedern und den Beiträgen des Klassenmusizierens mit den Blockflöten.

Die vielfältigen Essens- und Getränkespenden der Elternschaft ermöglichten einen gemütlichen Ausklang der Feierlichkeit.

mehr Bilder (hier klicken) 

Weihnachtspäckchen für Südosteuropa

Die Johanniter-Weihnachtstrucker starten dieses Jahr bereits zum 25. Mal mit vielen gespendeten Weihnachtspäckchen Richtung Osteuropa.

Auch die Wartbergschule unterstützt die von den Johannitern initiierte Aktion „Johanniter-Weihnachtstrucker“. In den Klassen wurden verschiedene Dinge, wie zum Beispiel Lebensmittel, Hygieneartikel und Spielzeug gesammelt. Die Schülerinnen und Schüler möchten mit ihren Päckchen den Kindern in Südosteuropa eine Freude machen.

Wir danken Herrn Kloos für die Anregung und Mithilfe.

 

Besuch vom Nikolaus

Am 06. Dezember herrschte große Aufregung bei den Schülerinnen und Schülern der Wartbergschule, denn der Nikolaus besuchte alle Klassen der Schule.

Aus seinem goldenen Buch las er sowohl Gutes als auch weniger Gutes vor. Gelobt wurde wie viel Neues die Kinder dieses Schuljahr schon gelernt hatten. Tadeln musste er des Öfteren, dass Schülerinnen und Schüler sich manchmal nicht an die vereinbarten Regeln halten.

Die Klassen hatten für den Nikolaus im Anschluss ein Gedicht oder Flötenstück vorbereitet, worüber er sich sehr freute.

In seinem gepackten Sack hatte der Nikolaus deshalb am Ende auch für jedes Kind noch ein kleines Geschenk dabei.

 

Einladung zur Weihnachtsfeier

Liebe Eltern und Freunde unserer Schule,

zu unserer Weihnachtsfeier am
Mittwoch, 19. Dezember 2018 um 17.00 Uhr
laden wir Sie recht herzlich in die Aula der Wartbergschule ein.

Die Schülerinnen und Schüler der Schule haben verschiedene Programmpunkte vorbereitet.
Lassen Sie sich überraschen!

Zum anschließenden gemütlichen Beisammensein bitten wir Sie, Teller, Tassen und Besteck mitzubringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Schulgottesdienst vor den Weihnachtsferien

Am Freitag, 21.12.2018 findet der ökumenische Schulgottesdienst um 8.45 Uhr bis 9.30 Uhr für alle Schüler/innen der Klassen 1-4 der Wartbergschule, im Gemeindezentrum Hohe Wart statt. Pfarrer Michael Rau wird den Gottesdienst halten. Über Gäste freuen wir uns.

Unterrichtsschluss am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien (21.12.2018) ist um 12.15 Uhr.

Die Kernzeitkinder können bis 13.00 Uhr in die Kernzeitbetreuung gehen.

Die Hortkinder werden wie gewohnt betreut.

Am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien, am Montag, 7.1.2019 findet der Unterricht nach Plan statt.

Das Kollegium und die Schulleitung der Wartbergschule wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Rettungshundestaffel an der Wartbergschule

Große Aufregung herrschte am vergangenen Donnerstag in den zweiten Klassen der Wartbergschule. Die Rettungshundestaffel des DRK Heidenheim kam mit zwei Hunden zu Besuch. „Der Hund“ war im Vorfeld Thema des Sachunterrichts. An diesem Tag erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Arbeit von Rettungshunden und lernten deren großartige Fähigkeiten kennen. Zunächst zeigten die Mitglieder des DRK ihre Arbeitsausrüstung und erklärten die Befehle, die sie ihren Hunden erteilen. Im Anschluss kamen endlich die beiden Flächenspürhunde „Räuber“ und „Knopf“ zu ihrem Einsatz und demonstrierten ihre beeindruckenden Fähigkeiten. Die geprüften Hunde sind darauf trainiert, in kürzester Zeit große Gebiete nach Vermissten und Verunglückten abzusuchen und durch Signale ihre Hundeführer zu der vermissten Person zu führen. So wurden auch an diesem Tag Kinder an verschiedenen Orten versteckt und die Hunde fanden binnen kürzester Zeit alle wieder. Als Belohnung wurden die Hunde von den Schülern mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt.

Autorenlesung an der Wartbergschule

Große Spannung bei den Schülerinnen und Schülern der Wartbergschule: Ein echter Autor bei uns an der Schule, der aus seinen eigenen Büchern vorliest. Rüdiger Bertram kam aus Köln nach Herbrechtingen, auf Einladung und Organisation von Herrn Jentsch, dem Leiter der Stadtbücherei Herbrechtingen.

Für die Klassen eins und zwei las Rüdiger Bertram sein Buch „Frieda Kratzbürste“, die Geschichte der siebenjährigen Anna, die so schüchtern ist, dass sie nicht einmal zur Geburtstagsfeier ihrer Freundin möchte, weil da auch Kinder sind, die sie nicht kennt. Aber mit Hilfe ihrer frechen Puppe Frieda Kratzbürste wird es ein toller Nachmittag beim Geburtstagsfest.

Nach der Pause waren die Klassen drei und vier an der Reihe. Für sie las Herr Bertram aus seinem Buch „Gegen uns könnt ihr nicht anstinken“. Die Hauptpersonen in diesem Buch sind die zehnjährige Zora und ihr magisches Tier Dieter, ein freches Stinktier.

Bei den anschließenden Fragerunden konnten viele Fragen der Kinder beantwortet werden und die signierten Autogrammkarten holten sich zum Schluss alle Schülerinnen und Schüler persönlich bei Herrn Bertram ab. Am Ende waren sich alle einig: Das war eine coole Aktion!

mehr Bilder (hier klicken)

Yoga-AG an der Wartbergschule

Auf reges Interesse stieß die Yoga-AG, die in diesem Schuljahr zum ersten Mal den Schülern und Schülerinnen der Wartbergschule angeboten wurde. Mit großer Freude, aber auch höchster Ernsthaftigkeit üben die Kinder die Yoga-Asanas. Zahllose Studien belegen die eindeutig positiven Wirkungen des Yoga auf Kinder. Es werden die Körper- und Sinneswahrnehmung verbessert, Angst und Aggressionen abgebaut sowie das Selbstwertgefühl und die Konzentration erhöht. Besonders beliebt sind die abschließenden Phantasiereisen, bei denen sich die Kinder entspannen können.

Bilder (hier klicken)

HVW-Grundschulaktionstage in Bolheim und Herbrechtingen

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ fanden am Donnerstag, dem 11. Oktober in Bolheim und Freitag, dem 12. Oktober in Herbrechtingen Handballaktionstage statt. Bei diesem Projekt legen Mädchen und Jungen der zweiten Klassen das AOK-Spielabzeichen ab. Um das Spielabzeichen zu bekommen, absolvierten die Kids abwechslungsreiche Koordinationsstationen und bewiesen bei der Spielform „Aufsetzer-Handball“ ihr Können. Geplant und perfekt organisiert wurden die zwei Tage von den Handballern der Spielgemeinschaft Herbrechtingen/Bolheim, zusammen mit der Buchfeldschule, der Wartbergschule und der Bibrisschule. Etwa 150 Kinder hatten riesen Spaß, sahen wie vielfältig das Kinderhandball ist und zeigten sich motiviert, dies auch im Verein auszuprobieren.

Bilder (hier klicken)

Hector Kinderakademie Heidenheim

Zum Kursjahr 2018/2019 gibt es einige Neuerungen bei der Hector Kinderakademie Heidenheim, bei der auch unsere Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Jahren gerne mitgemacht haben:

Die bisherigen Programmhefte gibt es nicht mehr, das Programmm findet man auf der Homepage und im neuen Kursprogramm.

Weihnachtssterne

Weihnachten? Jetzt schon? Genau das dachten sich auch die Schülerinnen und Schüler der 3a und 3b. Doch wer zu Weihnachten einen schönen, großen Weihnachtsstern haben möchte, muss ihn bereits jetzt eintopfen.

Am Montag, den 17.09. machten sich die Drittklässler wie jedes Jahr auf den Weg zur Gärtnerei Spengler. Das Wetter war perfekt – es war sonnig und warm, ganz und gar kein „Weihnachtswetter“. Zuerst lernten die Kinder einiges über Weihnachtssterne. Da laufen bekanntlich hungrig macht, verzehrte die 3a danach ihr mitgebrachtes Vesper, während die 3b jeder ihren/ seinen eigenen Weihnachtsstern eintopfte. Anschließend tauschten die Gruppen, bevor es mit einem Abstecher zum Spielplatz zurück zur Schule ging.

Vielen Dank an die Gärtnerei Spengler, die uns diesen Ausflug ermöglicht hat!

Bilder (hier klicken)

Unterrichtsbesuch der Vorschulkinder

Vorschulkinder zu Besuch in der WartbergschuleIm Rahmen der Kooperation besuchten die zukünftigen Erstklässler und Erstklässlerinnen eine Unterrichtsstunde in den zweiten Klassen der Wartbergschule.

Dabei schnupperten sie jedoch nicht nur in den Unterricht hinein, sondern durften auch gleich zusammen mit den Schulkindern an einem kleinen Fußballheftchen arbeiten.Vorschulkinder zu Besuch in der Wartbergschule

Und am Ende der Stunde war allen klar, dass sich die Wartbergschule nach den Sommerferien auf eine neue Ladung interessierter und motivierter Schüler freuen kann.
 

Kinderfest 2018

Bei prima Wetter schlängelte sich am Samstag, 7. Juli 2018, ein bunter Festzug auf den Buigen.

Unter dem Motto "Wasser" war natürlich auch unsere Wartbergschule beteiligt. Bevor die Kinder in die Obhut der Eltern entlassen wurden standen natürlich noch Reden, Lieder und - vor allem - Staffelspiele auf dem Programm.

Zu den Kinderfestbildern...

Europäischer Wettbewerb 2018

Unsere PreisträgerAuch dieses Jahr beteiligte sich die Wartbergschule wieder am Europäischen Wettbewerb. Er stand unter dem Motto „Denk mal - worauf baut Europa“. Drei Klassen fertigten Bilder zu den beiden Modulen für die Grundschule „Wer will fleißige Handwerker sehen…“ und „Deine europäische Stadt - Du bist der Baumeister!“ an. Am 10. Juli durften die sechs Preisträger/innen am Schillergymnasium ihre Urkunde und ein kleines Präsent in Empfang nehmen. Einen Ortspreis erhielten Susanne Joswig (2a), Deniz Semen (2b), Felix Heithecker (4a), Katharina Wicha (4a), Lilli Schmidt (4a), und Samira Daur (4a).

 

Bundesjugendspiele 2018

Die Bundesjugendspiele der Wartbergschule

Am 25.06.2018 führte die Wartbergschule ihre jährlichen Bundesjugendspiele durch. Die Klassen 2 bis 4 zeigten ihr Können im 50m Lauf, beim Weitwurf und beim Weitsprung. Als Abschluss kamen noch die Langstreckenläufe der 3. und 4. Klassen.

Bei passendem Wetter gab es viele tolle Leistungen und am Ende auch viele erschöpfte Kinder. Die erkämpften Urkunden wurden dann an der Schule ausgegeben.

(Klasse 4b)

Hier gibt es Bilder...

Beim Stadtlauf 2018

Viele Schülerinnen und Schüler von der Wartbergschule haben auch beim Heidenheimer Stadtlauf 2018 mitgemacht.

Das Bild zeigt einige unserer Läufer/innen mit ihrem "Coach" Michael Mayer.

 

Schullandheim Klasse 4a

Vom 13. - 15. Juni begab sich die 4a ins Schullandheim auf die Diepoldsburg. Neben vielen interessanten Unternehmungen, wie die Führung durchs Schopflocher Moor, die Besichtigung der Gutenberger Höhle und der Ruine Rauber, gab es auch ausreichend Zeit für Spiel und Spaß. Mitten im Grünen hatten die Kinder genug Platz um verschiedensten Aktivitäten nachzugehen. Manche tobten sich beim Fußballspielen aus, einige schaukelten fast bis in den Himmel und andere spielten Schach, Tischtennis oder Tischkicker. Auch Verstecken, Plumpsack und Volleyball waren angesagt. Diese gemeinsame Zeit wird für alle in guter und unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Mehr Bilder...

Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.
Ok