wbshLogo2019

Nach zwei Jahren Pause konnte dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit endlich wieder die traditionelle Theaterfahrt der Wartbergschule stattfinden. Aufgeteilt auf zwei Nachmittage ging es für die Schüler mit dem Bus nach Schnaitheim ins Sasse-Theater. Dort erwartete sie das Stück „Aladin und die Wunderlampe“.

Das Märchen aus 1001 Nacht entführte die Schüler in die Welt des gutherzigen Aladins, der partout nicht Schneider werden wollte, wie sein Vater. Er erhoffte sich mehr vom Leben. Auf dem Marktplatz verliebte er sich in ein unbekanntes Mädchen, das sich als die unerschrockene Prinzessin Jasmin entpuppte. Doch bevor die beiden ihr Happy End bekamen, musste Aladin einige Abenteuer überwinden und den bösen Zauberer überlisten, der Jasmin zwischenzeitlich entführt hatte. An seiner Seite war Dschini, dessen einprägsamen Auftritte aus der Wunderlampe bei allen Schülern für reichlich Erheiterung sorgten.

Insgesamt gefiel die Theateraufführung den Schülern sehr gut und so waren sich alle Schüler auf dem Nachhauseweg auch einig, dass der Ausflug ins Theater nächstes Jahr wieder stattfinden soll.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den Förderverein der Wartbergschule, der sich an der Theaterfahrt finanziell beteiligte und für jeden teilnehmenden Schüler einen Anteil an den Kosten übernahm. Toll, dass es unseren Förderverein gibt!

Nikolaus2022Am Nikolaustag besuchte endlich wieder der Nikolaus die 157 Schüler der Wartbergschule. Jedes Kind bekam eine befüllte Socke mit Nikolaus, Süßigkeiten, Mandarinen und Äpfel. Die Kinderaugen leuchteten und die Freude war groß. Ein herzliches Dankeschön an die großzügigen Spender Hohe Wart Center Scholz, Lidl in Herbrechtingen, Kaufland in Giengen, DM in Giengen und natürlich an die fleißigen Elfen, die beim Bepacken der Strümpfe im Einsatz waren sowie dem gesamten Elternbeirat.

 

Unsere Zweitklässler haben am Mittwoch, 23.11.2022 ca. 600 Blumenzwiebeln auf dem Schulgelände gepflanzt. Dabei nahmen auch die bereits sehr kalten Temperaturen den Schülerinnen und Schülern nicht den Spaß an der Pflanzaktion. Ganz genau überlegte jedes Zweierteam, wie seine Zwiebeln angeordnet werden sollen, damit im nächsten Frühjahr ein schönes Blütenmuster entsteht. In Linien, kreisförmig, als Kreuz oder wild durcheinander waren die Tulpen-, Krokus- Narzissen- und Traubenhyazinthenzwiebeln rasch eingepflanzt, sodass die dreckigen Hände gewaschen werden konnten und der Unterricht im warmen Klassenzimmer weitergehen konnte.

Die Blumenzwiebeln wurden von Bulbs4Kids bereitgestellt, einer Organisation, welche die Schüler auf diese Weise spielerisch mit Blumenzwiebeln und der Natur vertraut machen möchte. Sobald die Tulpen, Krokusse, Narzissen und Traubenhyazinthen zu Beginn des Frühjahrs zu Blühen beginnen, ist unsere Schulwiese ein Meer von Farben.

Vielen Dank an dieser Stelle an den fleißigen Lochgraber Herr Balling und die fleißigen Lochgräberinnen Frau Kloos, Frau Kratschmann und Frau Thürmer, die die Pflanzaktion bereits am Abend zuvor perfekt vorbereitet hatten. Ebenfalls ein herzlicher Dank an Frau Linowski und Herr Schurr für die Unterstützung während der Pflanzaktion.

Nun sind wir alle gespannt, wie lange es dauern wird, bis wir die ersten grünen Triebe entdecken können.

Im Religionsunterricht beschäftigten sich die Klasse 2b in den letzten Wochen intensiv mit der Geschichte von Sara und Abraham.
Passend dazu gestalteten sie ein Zelt. Alle Kinder brachten sich ein und haben tolle Gegenstände aus Knete, Papier, Stoffen etc. gebastelt und in die Schule mitgebracht. So konnte ein guter Eindruck vom Nomadenleben gewonnen werden.

 

Kontaktdaten          Impressum          Datenschutzerklärung          Login