wbshLogo2019

4b

Klassenlehrerin: Frau Egetemaier

 SilberNachdem im Frühjahr zum ersten Mal das Jugendschwimmabzeichen Bronze im Schwimmunterricht abgenommen wurde, wagten sich die Viertklässler der Wartbergschule nun an das Jugendschwimmabzeichen Silber. Gemeinsam mit ihrer Schwimmlehrerin Fr. Egetemaier und dem langjährigen DLRG-Mitglied Kurt Heim, der die beiden vierten Klassen im Schwimmunterricht begleitet, trainierten sie in den vergangen Wochen fleißig dafür.
Für das silberne Abzeichen mussten die Schülerinnen und Schüler die folgenden Disziplinen ohne Hilfsmittel (z. B. Schwimmbrille) erfolgreich absolvieren:

- Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage
- zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
- 10 m Streckentauchen
- drei verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe, als Ersatz für den Sprung aus 3 m Höhe.
Außerdem mussten die Schülerinnen und Schüler wieder ihre Kenntnisse der Baderegeln unter Beweis stellen und sich neues Wissen über die Selbstrettung theoretisch und praktisch aneignen.
Sehr stolz waren die 27 erfolgreichen Schülerinnen und Schüler nun beim letzten Montagssingen, als sie von ihren Schwimmlehrern den Schwimmpass und das silberne Abzeichen erhielten.

Die Wartbergschule beteiligte sich auch in diesem Schuljahr wieder am Europäischen Wettbewerb, der bereits zum 66. Mal stattfand. Das Motto des Kunstwettbewerbs war in diesem Jahr „YOUrope – es geht um dich!“ Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b zeichneten im Januar Bilder zu den beiden Grundschulmodulen „Kluge Erfinder Europas“ und „Mit dem Flugtaxi durch Europa“. Anschließend wurden die besten Arbeiten der Landesjury eingereicht. Am 02. Juli fand dann am Schillergymnasium die feierliche Preisverleihung statt. Einen Ortspreis und damit eine Urkunde und ein kleines Geschenk erhielten Luisa Feldwieser und Tim Heinrich. Herzlichen Glückwunsch!

GoDi1

GoDi2

Die evangelischen Religionskinder unserer Klasse beteiligten sich vor den Osterferien mit einem Rollenspiel am Gottesdienst. Das Rollenspiel hatten sie gemeinsam mit Pfarrer Rau im Religionsunterricht einstudiert.

Zum ersten MaSPUE2l wurde im Schwimmunterricht der Wartbergschule das Jugendschwimmabzeichen Bronze abgenommen. Für dieses trainierten die Viertklässler seit den Herbstferien sehr fleißig mit ihrer Schwimmlehrerin Fr. Egetemaier und dem langjährigen DLRG-Mitglied Kurt Heim, der die beiden vierten Klassen im Schwimmunterricht begleitet. Jede Woche wurde eine Baderegel anschaulich von Herrn Heim dargestellt und mit den Schülern ausführlich besprochen. Außerdem wurde die Schwimmtechnik der Schülerinnen und Schüler verbessert und das ausdauernde Schwimmen geübt. Im Februar war es dann soweit. Die Schülerinnen und Schüler mussten die folgenden Disziplinen ohne Hilfsmittel (z. B. Schwimmbrille) erfolgreich absolvieren, um das Abzeichen zu erlangen:
- Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
- einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
- Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
- Kenntnis der Baderegeln.
Sehr stolz waren die 30 erfolgreichen Schülerinnen und Schüler nun kurz vor den Osterferien, als sie von ihren Schwimmlehrern den Schwimmpass und das Abzeichen erhielten. Nun soll weiter trainiert werden, um das Jugendschwimmabzeichen Silber zu erlangen.

Kurz vor den Osterferien fand das traditionelle Osterfrühstück der Wartbergschule statt. Das reichhaltige Buffett wurde wie jedes Jahr von den Eltern der Schüler bereitgestellt, vielen Dank dafür.

 

Kontaktdaten          Impressum          Datenschutzerklärung          Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren Ok Ablehnen